100 Jahre Hoffmann - Die Geschichte unseres Erfolges

Nichts kann die heutige Hoffmann-Welt besser erklären, als die 100-jährige Geschichte. Sie ist geprägt von persönlichem Einsatz der Gründerfamilie, wirtschaftlichen Herausforderungen, innovativen Entwicklungen und den Werten eines Familienunternehmens. Sie hat das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist.

Wie alles begann

Ein Anfang in schwierigen Zeiten

Der gelernte Mechaniker und Maschinenbauer Josef Hoffmann macht sich 1919 mit einer „Vertretung für technische Artikel und Metallgegenstände“ selbständig. Er spezialisiert sich zunächst auf den Vertrieb von Schweißanlagen, Automobilzubehör, Ersatzteilen und technischen Artikeln. Die Zahl der Kunden steigt bald. 1930 bezieht Josef Hoffmann ein kleines Ladenlokal in der Münchner Arnulfstraße und beschäftigt bereits zwei Außendienstvertreter. Schon damals beliefert er seine Kunden nicht nur, sondern berät sie auch in der Anwendungstechnik.

Firmenaufbau durch den tatkräftigen Juniorchef

Anfang der 30er Jahre steigt Franz Hoffmann in den väterlichen Betrieb ein und übernimmt rasch die Leitung. Er ergänzt das Sortiment um Werkzeug und Kleinmaschinen, die sich zu einem wichtigen zweiten Standbein für das Unternehmen entwickeln. Bald zählen tausende Handwerks- und kleinere Industriebetriebe zu Hoffmanns Kunden. Franz Hoffmann legt Wert auf einen aktiven Außendienst. Den Vertreter für München unterstützt er selbst tatkräftig.

Der junge Firmenchef Franz Hoffmann legt Wert auf ein überzeugendes Programm. 1936 lässt er verschiedene Verzeichnisse zu einem „Hauskatalog“ binden. Die Idee des Hoffmann Katalogs ist damit geboren.

Aufstieg zum Großhandelsunternehmen für Industriewerkzeuge

Durch Franz Hoffmanns Pioniergeist wächst die Firma stetig weiter. Er beobachtet den Markt und passt seine Produktpalette weiter an, was maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beiträgt. Hoffmann hat nicht den Anspruch das breiteste Sortiment am Markt anzubieten sondern, Spezialgeräte zu verkaufen – die Besten, die für die jeweilige Produktgruppe auf dem Markt zu finden sind.

Den Kern des Handelsgeschäfts sieht er in der sofortigen Verfügbarkeit und prompten Lieferung des besten Werkzeugs. Der Service umfasst das Nachschleifen in der firmeneigenen Werkstätte ebenso wie kompetente und ausführliche Beratung. Er baut den Außendienst weiter aus und setzt neben den bewährten Allround-Verkäufern immer häufiger Spezialisten aus verschiedenen Fachgebieten ein. Diese Service- und Beratungskompetenz ist bis heute ein Alleinstellungsmerkmal und Erfolgsfaktor der Hoffmann Group.

Franz Hoffmann sorgt zudem für außergewöhnliche Sozialleistungen wie Fahrgeld-Erstattungen, Kinokarten, Essensmarken und später eine eigene Kantine und Hausbäckerei. Darüber hinaus beteiligt er seine Mitarbeiter am Unternehmenserfolg.

Die Firmenzentrale wächst – und mit ihr die Logistik

Die Firmenzentrale zieht 1972 an den heutigen Standort in München Pasing. Dort wird bis heute erweitert und umgebaut, um den steigenden Mitarbeiterzahlen gerecht zu werden. Das starke Umsatzwachstum der Hoffmann Group stellt auch hohe Anforderungen an die Lagerhaltung und Logistik. Hohe Lieferfähigkeit und kurze Lieferzeiten, mit denen sich die Hoffmann Group vom Wettbewerb absetzt, sind mit dem Hoffmann-Ziel der Qualitätsführerschaft eng verbunden.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Logistikstandort Nürnberg zu, wo die Hoffmann Group 2009 das damals branchenweit größte und effizienteste Logistikzentrum Europas eröffnet. Um auch weiterhin dem Anspruch an eine hochmoderne Logistik gerecht zu werden, beginnt im Jahr 2018 der Bau von LogisticCity. Das neue LogisticCenter wird mehr als „nur“ ein Lager sein und ist der erste Schritt in Richtung einer digital vernetzten Logistik. LogistcCity verkörpert damit auch den Pioniergeist von Hoffmann.

Der Markt für Betriebseinrichtungen wächst ab den 2010er Jahren so stark, dass die Hoffmann Group 2014 das BetriebseinrichtungsCenter in Odelzhausen eröffnet.

Bei GARANT Productions in Reutlingen werden auf der 13.500 m2 großen Fertigungsfläche Betriebseinrichtungen für den weltweiten Vertrieb entwickelt und produziert.

BetriebseinrichtungsCenter Odelzhausen

GARANT Productions in Reutlingen

Das Herz des Handels – der Katalog

240 Seiten umfasst der erste komplett selbst entwickelte, gestaltete und gedruckte Katalog, der ab 1952 das gesamte ab Lager verfügbare Verkaufsprogramm enthält. Hoffmann setzt dabei auf hochwertiges Bildmaterial und eine übersichtliche Gestaltung. Der Katalog soll ein „technischer Berater“ für seine Kunden sein. Seit 1978 erscheint die orange „Werkzeug-Bibel“ jährlich. Im Jubiläumsjahr 2019 erscheint Katalog Band 50 in 18 verschiedenen Sprachen und einer Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren.

Seit 2000 sind die meisten Produkte online über den Hoffmann Group eShop bestellbar. Dieser wird seitdem kontinuierlich erweitert.

Hoffmann baut Herstellerkompetenz auf

Die Einführung der Premium-Werkzeugmarke GARANT im Jahr 1973 sichert die Zukunft des Unternehmens: Hoffmann ist nun nicht mehr nur Händler, sondern auch Hersteller. Die Produkte aus dem Premium-Portfolio überzeugen durch Innovation, funktionales Design und Top-Qualität zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. GARANT Werkzeuge wurden wiederholt mit Designpreisen ausgezeichnet. In Ergänzung wurde 1983 die Qualitäts-Werkzeugmarke HOLEX eingeführt, die den Kunden gute Industriequalität zum attraktiven Preis bietet.

Die Entwicklung zur internationalen Unternehmensgruppe

1993 wird durch die Kooperation mit den deutschen Partnerunternehmen die Hoffmann-Gruppe gegründet. Dank der gemeinsamen strategische Ausrichtung mit einem zentralen Einkauf, kann die Gruppe ihren Kunden noch attraktivere Angebote unterbreiten. Zudem können so alle Kunden vor Ort persönlich betreut werden.

Die Hoffmann-Gruppe entwickelt sich stetig weiter und wagt 1995 den Schritt über die deutsche Grenze. Seitdem baut sie ihr Auslandsgeschäft kontinuierlich aus. Mittlerweile ist sie mit ihren Partnern in mehr als 50 Ländern mit insgesamt 69 Niederlassungen und Händlern vertreten und tritt seit 2003 als Hoffmann Group auf.

„Werkzeuge schaffen Werte“ – die Hoffmann Group Foundation

Gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein und soziales Engagement gehören seit Bestehen des Unternehmens zur Hoffmann-Firmenkultur. 2006 institutionalisierte die Geschäftsführung dieses Engagement und gründete die Hoffmann Group Foundation. Die Werte, die die Arbeitsweise im Unternehmen bestimmen, spiegeln sich auch im sozialen Engagement des Unternehmens wider: Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Werkzeuge schaffen Werte“ unterstützt die Foundation gezielt Einrichtungen, die die Entwicklung benachteiligter und traumatisierter Kinder und Jugendlicher fördern, und hilft ihnen so, das Fundament für ein erfolgreiches und glückliches Leben zu legen.

2013 übernehmen die beiden Gesellschafterinnen Verena Heinrich und Nicola Januschke-Bleicher die Geschäftsführung der Hoffmann Group Foundation.

Das ORANGE HOUSE Peißenberg, ein Therapie- und Kreativzentrum für Kinder und Jugendliche, wurde 2010 eröffnet. Das ORANGE HOUSE Bremen eröffnete im Jahr 2017.