Erhöhen Sie Ihre produktive Maschinenlaufzeit, indem Sie Ihre Arbeitsplanung, Werkzeugverwaltung und Auftragsdokumentation mit Connected Manufacturing steuern

Durch ein transparentes Werkzeugmanagement, effizientere Fertigungsprozesse und die Steigerung Ihrer Mitarbeiterproduktivität sichern Sie Ihre zukünftige Wettbewerbsfähigkeit in der Zerspanung

Wussten Sie, dass:

  • Ihre Maschinen im Jahresdurchschnitt nur zu ca. 30-45% Prozent der Zeit produktiv laufen, der Rest entfällt auf Nebenzeiten wie z.B. das Rüsten, Programmieren und Warten der Maschine?
  • Oft wertvolle Maschinenzeit durch die Suche von Werkzeugen verloren geht, weil kein zentraler Überblick über den gesamten Bestand existiert?
  • Die mangelhafte Dokumentation von Arbeitsabläufen bei Urlaub, Krankheit oder Mitarbeiterwechsel zu langen Einarbeitungszeiten, Stillstandszeiten und Ausschuss führen?


Connected Manufacturing bietet Ihnen jetzt die Chance, Transparenz in Ihre Fertigung zu bringen und in Echtzeit zu sehen, was gerade in Ihrer Fertigung passiert.

Steigerung Ihrer Mitarbeiterproduktivität

Der Beweis aus dem Alltag:


Schüßler Modell- & Prototypenbau GmbH
hat die Arbeitszeitmodelle von Schichtmodell auf frei wählbare Arbeitszeit und Homeoffice umgestellt. Dadurch haben die Akzeptanz, Flexibilität und Selbständigkeit der Mitarbeiter stark zugenommen.

Erhöhung Ihrer Fertigungskapazität

Der Beweis aus dem Alltag:


Schüßler Modell- & Prototypenbau GmbH
kann seit der Einführung von Connected Manufacturing auf Verbesserungen über den gesamten Fertigungsprozess hinweg verweisen wie z.B.:
  • ca. 20% weniger Stillstandszeiten, was ca. 60h/Monat ausmacht
  • 55% höhere Effektivität in Verbindung mit Automationslösungen. Somit konnte der Maschinenstamm von 6 auf 3 Maschinen reduziert werden.
  • Reduktion von Nacharbeiten von 22% auf weniger als 3%
  • 15% weniger Ausschuss
Im Beispiel Mühlhoff Umformechnik GmbH wurde vor und seit der Einführung von Connected Manufacturing verglichen, wie sich der Grad der Digitalisierung auf die Spindellaufzeit auswirkt. Durch die Umstellung auf Datenverwaltung über Connected Manufacturing, Programmierlösungen über CAM und automatisierte Maschinen konnte eine 33 % Auslastungssteigerung bei der Spindellaufzeit über alle eingesetzten Maschinen erreicht werden.

Senkung Ihrer Werkzeugkosten

Der Beweis aus dem Alltag:


Schüßler Modell- & Prototypenbau GmbH hat durch Connected Manufacturing seine Werkzeugnutzung um 25% gesteigert und so seine Werkzeugkosten im Verhältnis deutlich reduziert.


Mit Connected Manufacturing haben Sie die komplette Übersicht über den Standort und Zustand all Ihrer Werkzeuge und Maschinen und sind in der Lage, Arbeitsaufträge verlässlich und effizient auf Ihren Maschinen zu rüsten und zu dokumentieren.

CAM-Programmierung

Der Blick in die Fertigung - bequem aus dem Büro heraus.

  • Übersicht über Werkzeugbestand (Einzel- und Komplettwerkzeuge), - zustand und -standort und frühzeitige Nachbestellung von Werkzeugen
  • Einheitliche Werkzeuglogiken und übergreifende Werkzeugtabellen zur maschinenübergreifenden Werkzeugnutzung
  • Direkte Bereitstellung von Programmen und Zeichnungen an Maschinen sowie Zugriff auf optimierte NC-Programmen ohne zusätzlichen Aufwand

Werkzeugvorbereitung

Hauptzeitparalleles Rüsten: Nebenzeiten werden reduziert (bis zu 50%) durch Vermeiden von unproduktiven Lauf- und Suchzeiten

  • Optimierter Werkzeugbestand dank Nutzungsdaten
  • Werkzeuge anhand automatisch erstellter Picklisten (Bedarfsaufstellungen, Kommissionierlisten) vorausschauend montieren, kommissionieren und rüsten
  • Anbindung von Werkzeugvoreinstellgeräten und automatische Übertragung von Werkzeugparametern an die Maschinensteuerung
  • Zentrale Speicherung von Werkzeugparametern. Dadurch stehen sie auch für die Zukunft und auch für andere Maschinen zur Verfügung

Fertigung/ Maschinenbediener

Verringerte Nebenzeiten (> 30%) und Vermeidung von Fehlern

  • Übersicht der Werkzeuge im Magazin der Maschine
  • Aktuelle Stand- und Restlaufzeiten
  • Vollständige Werkzeugeinsatzhistorien
  • Arbeitsplan mit Übersicht der bearbeiteten Arbeitsaufträge und Arbeitsschritte/-aufgaben
  • Werkzeugkorrekturen werden in Echtzeit synchronisiert

Auftragsübersicht und leichte Reproduzierbarkeit von Aufträgen

  • prozesssichere Wiederholung bei Folgeaufträgen durch Dokumentation von z.B. Spannsituationen oder revisionierten NC-Programmen
  • Papierlose Laufkarte - Übersicht welche Aufträge sich auf welchen Maschinen befinden und über den aktuellen Status von Arbeitsplänen
  • Tatsächliche Laufzeiten von Aufträgen oder Arbeitsgängen können direkt ausgewertet oder an externe Systeme übergeben werden

Einfach entspannt starten

Die Einbindung von Connected Manufacturing in Ihre Fertigung ist denkbar einfach. Aus unserer Erfahrung vergehen von der Implementierung bis zur vollständigen produktiven Nutzung im Schnitt ca. 3 Monate. Unsere Fachberater unterstützen Sie mit einem ganzheitlichen Betreuungskonzept (u.a. ein Projektverantwortlicher bis zum Live-Betrieb) bei allen Schritten.

Projektvorbereitung

  • Eindeutige Werkzeugbenennung
  • Aufbereitung der CAD/CAMWerkzeugdatenbank
  • Vorbereitung der IT-Infrastruktur
  • Beschaffung der Endgeräte

Projektumsetzung

  • Aufnahme der Maschinendaten
  • Kennzeichnung (Serialisierung) der Komplettwerkzeuge, Spannmittel, Zubehörelemente und Lagerplätze
  • Vorbereitung der Maschinenschnittstellen

Inbetriebnahme

  • Maschinen- und Gerätekonfigurationen testen
  • Connected Manufacturing Funktionstest durchführen
  • Übergabeprotokoll erstellen

Anwenderschulung

  • Anwenderschulungen vor Ort
  • Anwenderschulungen individuell

Einfach entspannt kennenlernen

Zahlreiche Kunden haben Connected Manufacturing bereits erfolgreich im Einsatz. Vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit Ihrem Fachberater und erleben Sie Connected Manufacturing in Aktion. Besuchen Sie Kunden, die bereits heute Connected Manufacturing einsetzen und überzeugen Sie sich vom Einsatz in der Realität.

OEE Potenzialrechner

Der OEE Potenzialrechner berechnet auf der Grundlage von Produktionsdaten die Gesamtanlageneffektivität Ihrer Maschinen und identifiziert Umsatzsteigerungspotenziale durch den Einsatz von Hoffmann Group Produkten.
Dabei werden drei wichtige Faktoren betrachtet: Verfügbarkeit, Leistung und Qualität Ihrer Anlagen. Verfügbarkeit misst, wie oft Ihre Maschinen in Betrieb sind und bereit für die Produktion. Leistung misst, wie gut Ihre Maschinen ihre maximale Leistung erreichen und wie effizient sie arbeiten. Qualität bezieht sich auf die Anzahl der guten Produkte, die Ihre Maschinen produzieren.

Unsere FachberaterInnen helfen Ihnen gerne die Gesamtanlageneffektivität Ihrer Maschinen zu berechnen, um deren Potenziale voll und ganz auszuschöpfen.

Zum OEE Potenzialrechner

Erfolgsgeschichten mit Connected Manufacturing

Papierlose Fertigung verkürzt Nebenzeiten um 30 Prozent

Automobilzulieferer Mühlhoff digitalisiert Auftragsbearbeitung, Projektmanagement und Werkzeugverwaltung

Gesteigerte Effizienz in der Werkzeugverwaltung spart Zeit und Kosten in der Fertigung

SMP Schüssler macht seine Fertigung von Prototypen aus Kunststoff und Metall fit für die Zukunft

Digitale Tools revolutionieren Maschinenbau Ortmanns

Die Hoffmann Group macht den Maschinenbauer Ortmanns mit Connected Manufacturing Connected Metrology fit für die Zukunft.

„Digital Oldie“ pusht Georg Sahm GmbH & Co. KG zu mehr Effizienz

Volker Schmiedel leitet mit Connected Manufacturing eine neue Ära bei Georg Sahm ein

So bereichert Connected Manufacturing den Arbeitsalltag in der Fertigung

Produktive und zufriedene Mitarbeiter, höhere Kapazitäten in der Fertigung und niedrigere Werkzeugkosten – im Video erfährst du aus erster Hand von unseren Kunden, wie sie ihr Unternehmen mit unserer Software Connected Manufacturing für eine wettbewerbsfähige Zukunft aufgestellt haben und seitdem in ihrem Arbeitsalltag von einfacheren und besser nachvollziehbaren Arbeitsabläufen profitieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Wir beraten Sie individuell zum Thema Connected Manufacturing, um mit Ihnen gemeinsam die richtige Lösung für Ihren Anwendungsfall zu finden

Zum kostenlosen Rückrufservice

Oder wenden sich einfach an Ihren persönlichen Fachberater in Ihrer Niederlassung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Zu Ihrem Fachberater

Direktkauf

Melden Sie sich bei Ihrem Konto an

Sie sind Neukunde?

Im Warenkorb

Zum Warenkorb
Zum Warenkorb