Sicherheitsschilder und Bodenmarkierungen

Handlungsorientierung für Mitarbeiter und Besucher zur Unfallvermeidung

Nicht alle Bereiche in den Produktionshallen sind für jeden zugänglich, nur geschultes Personal sollte Maschinen betätigen und Fluchtwege sollten für alle anwesenden Personen schnell und gut erkennbar sein. Um diese Fälle gut sichtbar abzudecken, sind Sicherheitsschilder sehr hilfreich und auch rechtlich vorgeschrieben. Sicherheitszeichen sind zum Schutz der Mitarbeiter und zur Vermeidung von Unfällen am Arbeitsplatz einzusetzen. Die zu verwendenden Sicherheitskennzeichen sind in der europäischen Norm EN ISO 7010 und in Deutschland in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (auch Arbeitsstättenregeln oder kurz ASR) im Abschnitt A1.3 (Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichen) festgehalten. Die Kennzeichnungen müssen in allen Unternehmen, öffentlichen Gebäuden bzw. an Plätzen, an denen Personen geschützt werden müssen, gut sichtbar und dauerhaft befestigt werden. Dies sollte bereits bei der Planung von neuen Arbeitsplätzen berücksichtigt werden. In unserem vielfältigen Sortiment an Sicherheitszeichen finden Sie Gebots-, Verbots-, Rettungs-, Warn- und Brandschutzschilder.

Informationen rund um die Sicherheitszeichen und Sicherheitsschilder

Farbe und Form der Sicherheitskennzeichnung

Zur eindeutigen Erkennbarkeit von Sicherheitsschildern wurden die Farben einheitlich in der ISO 3864-4 festgelegt. Die in den Spalten 3, 4 und 5 bezeichneten Farben (siehe Tabelle unten) müssen ebenfalls den Spezifikationen von ISO 3864-4 entsprechen. Als Kontrastfarbe zählen auch nachleuchtende Pigmente.

RAL 1003

Signalgelb

RAL 3001

Signalrot

RAL 5005

Signalblau

RAL 6032

Signalgrün

RAL 9003

Signalweiß

RAL 9004

Signalschwarz

Die passende Größe der Sicherheitsschilder und deren Erkennungsweiten

Die Auswahl der Größe ist entscheidend für die Reichweite der Erkennung des Schildes. Von je weiter weg, das Zeichen erkennbar sein muss, umso größer sollte das Sicherheitsschild abgebildet sein. Dabei gibt es Unterschiede zwischen den jeweiligen Sicherheitsschildertypen, siehe Tabelle unten.

Beispiel: Das Verbotsschild „Zutritt für Unbefugte verboten“ wird mit einem Durchmesser von 100 mm gewählt. Somit ist das Schild aus einer Entfernung von 4m gut erkennbar. Sollte dies allerdings zu wenig sein, muss der Durchmesser vergrößert werden.

Tages- und Nachtansicht

Langnachleuchtende Sicherheitskennzeichnung

Bei nicht vorhandener Sicherheitsbeleuchtung oder Ausfall der Allgemeinbeleuchtung werden langnachleuchtende Brandschutzund Rettungszeichen verwendet. Unsere nachleuchtenden Produkte liegen deutlich über den in der DIN 67510 geforderten Mindestwerten. Folgende Faktoren beeinflussen die Leuchtwerte:

  • Intensität des aufladenden Lichts
  • Beleuchtungsart
  • Beleuchtungsdauer
  • Pigmentierung der Schilder

Im Zeitalter der LED-Beleuchtung ist die Lichtfarbe entscheidend, wobei kaltweiß die höchste aufladende Intensität aufweist.

Auswahlkriterien für ein Sicherheitsschild: Materialkunde

In der Praxis gibt es verschiedenartige Möglichkeiten auf eventuelle Gefahren am Arbeitsplatz hinzuweisen. Die Wahl des Materials ist dabei wesentlich, um einen langen Einsatz zu gewährleisten und die Beschädigung des Sicherheitsschildes zu verhindern. Das Material sollte anhand des Einsatzortes des Sicherheitsschildes gewählt werden. Es gibt vier Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. Mithilfe dieser Informationen können Sie das passende Schild für Ihren Bedarf auswählen.

Individuelle Sicherheitsschilder und Aufkleber


Bei der Hoffmann Group haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Brandschutz- und Rettungszeichen mit Ihrem Firmenlogo oder Ihrem individuellen Text anfertigen zu lassen. Aufkleber und Sicherheitsschilder für den Innen- und Außenbereich können Sie in Ihren Wunschfarben und mit Ihrem Logo gestalten. Zudem sind individuelle Parkschilder und Textzusätze in allen Sprachen möglich. Welche genauen Informationen wir von Ihnen für eine individuelle Anfertigung benötigen, finden sie hier.

Ihre Vorteile:

  • Einhaltung der Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter
  • Senkung der Unfallquote und dadurch Senkung des Kostenfaktors
  • Sicherung des Allgemeinverständnisses der Mitarbeiter
  • Beste Qualität für den Schutz der Mitarbeiter und anwesenden Personen
  • Umfassendes Angebot – zuverlässige Versorgung
  • Zielorientierte Beratung durch unsere PSA-Spezialisten.

Normen und Standards


Die Einführung der neuen betrieblichen Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010 und in Deutschland nach ASR A1.3 (2013) führt zu entscheidenden Veränderungen an den Arbeitsplätzen. In Deutschland ersetzt die ASR A1.3 wesentliche Teile der älteren Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BGV A8 – Unfallverhütung).

Die Verwendung der aktuellen Sicherheitskennzeichen gemäß ASR 1.3 (2013) entspricht der gesetzlich verbindlichen Arbeitsstättenverordnung. Bei dem Einsatz von veralteten Sicherheitskennzeichen (gemäß ASR 1.3 (2007) oder BGV A8 muss eine Gefährdungsbeurteilung durch das Unternehmen erstellt werden, um zu prüfen, ob die Sicherheitszeichen den Mitarbeiterschutz sicherstellen. Sie finden hier eine Checkliste für einen möglichen Austausch von veralteten Sicherheitskennzeichen, diese ist lediglich eine Empfehlung für den Austausch der Kennzeichnungen.

ISO 7010

  • Internationale Norm, die durch das europäische Komiteefestgelegt wurde.
  • Übernahme der internationalen Norm in Europa und auch Deutschland (DIN EN ISO 7010).
  • Einheitliche Definition der Sicherheitsbeschilderung auch über die Grenzen von einzelnen europäischen Staaten hinaus.

ASR A1.3

  • Technische Regel für Arbeitsstätten (Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung).
  • Ersatz für die alte Regelung nach BGV A8.
  • Übernahme der in der ISO 7010 festgelegten Sicherheitskennzeichen.
  • Arbeitgeber kommen mit dieser Regelung ihren Pflichten der sicheren Arbeitsplatzkennzeichnung nach.

BGV A8

  • Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.
  • Regelung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz.
  • Aktuell nur noch in Teilbereichen gültig.
  • Wesentliche Inhalte werden heute durch die ASR A1.3 abgedeckt.
  • Verwendung von Sicherheitszeichen nach BGV A8 nur noch in Verbindung mit einer Gefährdungsbeurteilung möglich.

Bodenmarkierungen und Sicherheitsmarkierungen


Sicherheitsmarkierungsklebebänder vereinen Flexibilität, Langlebigkeit und Effizienz. Neue Markierungen müssen nicht aufwendig abgeschliffen, aufgetragen und abgedeckt werden und müssen nicht trocknen. Dadurch verschwenden Sie keine Zeit, kein Geld und Sie müssen keine Kompromisse eingehen.

Flexibilität

Ihre Arbeitsumgebung muss sich an ständige Veränderungen anpassen? Klebebänder lassen sich schnell und effizient anbringen und entfernen. Sie können Ihnen dabei helfen, Ihr Arbeitsumfeld ebenso schnell und effizient anzupassen.

Langlebigkeit

Klebebänder gibt es für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Wir bieten Ihnen widerstandsfähige Klebebänder, die Ihren hohen Anforderungen standhalten.

Effizienz

Abgenutzte Markierungen müssen oft nachlackiert werden. Dies kann zu langen Ausfallzeiten führen. Mit Klebebändern lässt sich dieser Prozess deutlich verkürzen.

Hinweise zur Anbringung von Bodenmarkierungsbändern

  • Vor dem Aufbringen muss der Boden sauber und trocken sein.
  • Boden mit Isopropyl-Alkohol reinigen und 30-60 Minuten trocknen lassen.
  • Optimale Haftung bei einer Verarbeitungstemperatur zwischen 15° und 20° C.
  • Klebetest mit einem kurzen Stück Klebeband durchführen.
  • Klebeband mit Rakel oder Walze andrücken, ausreichenden Anpressdruck beachten.
  • Überlappungen an Ecken über Diagonalschnitt oder Stoßkante.
  • Klebeband nach 10 Minuten begehbar, nach 24-48 Stunden mit Stapler befahrbar.
  • Keine Dreh-, Lenk- oder Bremsbewegungen mit Stapler auf dem Klebeband.

Broschüre

Weitere Informationen und Produkte finden Sie in unserer Broschüre zu Sicherheitsschildern und Bodenmarkierungen.

Fachberatung

Haben Sie noch Fragen zu Sicherheitsschildern oder Bodenmarkierungen? Unsere PSA-Fachberater helfen Ihnen weiter.

Im Warenkorb

Zum Warenkorb
Zum Warenkorb