7070_LP_Header.jpg

Kakovost iz strasti. Že več kot 90 let.

Nothing more clearly explains the Hoffmann world today than its 100-year history. It has been marked by the personal commitment of the founding family, economic challenges, innovative developments, and the values of a true family business. It has made the company what it is today.

How it all began

1_Anfang_J.Hoffmann.jpg

Beginnings in difficult times

In 1919, qualified mechanic and machine-builder Josef Hoffmann starts his own business, a sales agency selling "technical articles and metalwares". He initially specialises in selling welding machinery, automobile accessories, spare parts and technical articles. He soon attracts increasing numbers of customers. In 1930, Josef Hoffmann moves into a small shop on Arnulfstrasse in Munich, and already employs two field sales representatives. Even back then, he not only supplies his customers, but also provides them with advice on technical application.

1_Anfang_Werkzeug.jpg
2_Firmenaufbau_Franz_Katalog_links.jpg

Business development through the energetic son of the founder

In the early 1930s, Franz Hoffmann joins his father in the business, and soon takes over as its head. He adds tools and small machines to the portfolio, and they become a major second pillar of the business. Hoffmann soon has thousands of trade and light industrial businesses as its customers. Franz Hoffmann places great value in active selling out in the field. He enthusiastically supports the Munich representative himself. 

The young company head Franz Hoffmann is keen to build a top-quality portfolio. In 1936, he combines product listings from different manufacturers to create a bound in-house catalogue. The idea for the Hoffmann catalogue is thus born.

 
3_Aufstieg_Gebäude_Arbeiter.jpg

Rise to become a major trader in industrial tools

Thanks to Franz Hoffmann's pioneering spirit, the business grows steadily. He observes the market, continually adapting his product range, which is crucial to the success of the business. Hoffmann's policy is not to offer the widest range on the market, but rather to sell specialist equipment – the best available on the market for each product group.

He regards the core competency of the trading business as lying in immediate availability and prompt delivery of the best tools. Service backup includes regrinding at the company's in-house workshop, as well as the provision of expert and detailed advice. He expands the field sales network, increasingly engaging specialists in a variety of different technical areas in addition to his tried and proven all-rounder sales staff. That service backup and expert advice remains today a unique selling point and key factor in the success of the Hoffmann Group.

Franz Hoffmann also provides unusually generous employee benefits for the time, including reimbursement of travel expenses, tickets to the cinema, food vouchers, and later a company canteen and in-house bakery. He also enables his employees to share in the company's success.

The company's head office grows – and with it so does the logistics operation

In 1972 the company moves its head office to the present-day location in the Pasing district of Munich. The facility has been continually extended and remodelled ever since as the workforce has grown in numbers. The strong sales growth of the Hoffmann Group also imposes high demands on its stock-holding and logistics. The high levels of delivery capability and short delivery lead times by which the Hoffmann Group distinguishes itself from the competition are closely linked to Hoffmann's goal of quality leadership.

A key factor in achieving that goal is the logistics centre in Nuremberg, where in 2009 the Hoffmann Group opens what is at the time the largest and most efficient logistics centre in the industry anywhere in Europe. To maintain its state-of-the-art standards in logistics, in 2018 the company begins constructing its "LogisticCity" facility. The new logistics centre will be more than "just" a warehouse, and marks the first step towards digitally connected logistics operations. LogisticCity thus also embodies Hoffmann's pioneering spirit.  

Der Markt für Betriebseinrichtungen wächst ab den 2010er Jahren so stark, dass die Hoffmann Group 2014 das BetriebseinrichtungsCenter in Odelzhausen eröffnet. 

Bei GARANT Productions in Reutlingen werden auf der 13.500 m2 großen Fertigungsfläche Betriebseinrichtungen für den weltweiten Vertrieb entwickelt und produziert.

4_Firmenzentrale_Odelzhausen.jpg
BetriebseinrichtungsCenter Odelzhausen
4_Firmenzentrale_GarantProductions.jpg
GARANT Productions in Reutlingen
5_Katalog_AlteKataloge.jpg

Das Herz des Handels – der Katalog

240 Seiten umfasst der erste komplett selbst entwickelte, gestaltete und gedruckte Katalog, der ab 1952 das gesamte ab Lager verfügbare Verkaufsprogramm enthält. Hoffmann setzt dabei auf hochwertiges Bildmaterial und eine übersichtliche Gestaltung. Der Katalog soll ein „technischer Berater“ für seine Kunden sein. Seit 1978 erscheint die orange „Werkzeug-Bibel“ jährlich. Im Jubiläumsjahr 2019 erscheint Katalog Band 50 in 18 verschiedenen Sprachen und einer Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren.

Seit 2000 sind die meisten Produkte online über den Hoffmann Group eShop bestellbar. Dieser wird seitdem kontinuierlich erweitert.

Hoffmann baut Herstellerkompetenz auf

6_Premiumhersteller_Logos.jpg

Die Einführung der Premium-Werkzeugmarke GARANT im Jahr 1973 sichert die Zukunft des Unternehmens: Hoffmann ist nun nicht mehr nur Händler, sondern auch Hersteller. Die Produkte aus dem Premium-Portfolio überzeugen durch Innovation, funktionales Design und Top-Qualität zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. GARANT Werkzeuge wurden wiederholt mit Designpreisen ausgezeichnet. In Ergänzung wurde 1983 die Qualitäts-Werkzeugmarke HOLEX eingeführt, die den Kunden gute Industriequalität zum attraktiven Preis bietet.

Die Entwicklung zur internationalen Unternehmensgruppe

worldmap.png

1993 wird durch die Kooperation mit den deutschen Partnerunternehmen die Hoffmann-Gruppe gegründet. Dank der gemeinsamen strategische Ausrichtung mit einem zentralen Einkauf, kann die Gruppe ihren Kunden noch attraktivere Angebote unterbreiten. Zudem können so alle Kunden vor Ort persönlich betreut werden. 

Die Hoffmann-Gruppe entwickelt sich stetig weiter und wagt 1995 den Schritt über die deutsche Grenze. Seitdem baut sie ihr Auslandsgeschäft kontinuierlich aus. Mittlerweile ist sie mit ihren Partnern in mehr als 50 Ländern mit insgesamt 69 Niederlassungen und Händlern vertreten und tritt seit 2003 als Hoffmann Group auf.

Meilensteine des Unternehmenswachstums

  • 1979[1].jpg

    1979

    Gründung der ersten Niederlassung mit der Übernahme des Partners Theisen in Nürnberg

  • 1989[1].jpg

    1989

    Beginn der Internationalisierung mit dem ersten Lizenzpartner in der Schweiz

  • 1990[1].jpg

    1990

    Markteintritt in Spanien

  • 1993[1].jpg

    1993

    Gründung der Hoffmann-Gruppe zusammen mit den deutschen Partnerunternehmen

  • 1996[1].jpg

    1996

    Gründung der Hoffmann GmbH Bremen

  • 2000[1].jpg

    2000

    Gründung des Vertriebs in Österreich

  • 2001[1].jpg

    2001

    Gründung der Niederlassung in Frankreich

    Noniusz wird Partner in Ungarn

  • 2002[1].jpg

    2002

    Markeintritt in Dänemark

  • 2003.jpg

    2003

    Erschließung der Märkte in Schweden, Finnland, Italien, Litauen, der Slowakei und Griechenland

  • 2004[1].jpg

    2004

    Erschließung der Märkte in Weißrussland, Rumänien, Polen, Lettland sowie über die Partner Perschmann und Gödde auch Polen, Luxemburg und Belgien

  • 2005[1].jpg

    2005

    Leeport Machine Tool Trading (China) Ltd. wird Partner in China

  • 2006[1].jpg

    2006

    Eröffnung des TechnologyCenters in Nürnberg 

  • 2007[1].jpg

    2007

    Übernahme des deutschen Partners TRAUB und Umfirmierung zu Hoffmann Göppingen

    Übernahme der Firma ZAO Rosmark in Russland sowie Gründung der Niederlassung in Russland

  • nbg.jpg

    2009

    Eröffnung des LogisticCenters in Nürnberg – Europas größte und effizienteste Werkzeuglogistik

  • 2010[1].jpg

    2010

    Gründung der Niederlassung in Ungarn

  • 2011[1].jpg

    2011

    Übernahme der Firma Gebo Werkzeuge GmbH in Essen

  • 2012_Singapore[1].jpg

    2012

    Übernahme der Firma KB Knecht GmbH in Reutlingen und Umfirmierung zu GARANT Productions

     

    Gründung der Hoffmann Asia Pacific in Singapur

  • 2013.jpg

    2013

    Gründung der Niederlassung in Malaysia

  • 2014[1].jpg

    2014

    Eröffnung des BetriebseinrichtungsCenters in Odelzhausen

  • 2018-11-20 14_51_59-Fotos.png

    2016

    Gründung der Niederlassung in Indien, Pune

    Gründung der Niederlassung in den USA, Knoxville 

  • 2009[1].jpg

    2018

    Baubeginn von LogisticCity, ein hochmodernes Logistikzentrum und Schritt in Richtung einer digital vernetzten Logistik

    Bildquelle: Gesamtübersicht LogisticCity (Entwurf): Architekt Wenzel

9_Foundation_Frauen.jpg

„Werkzeuge schaffen Werte“ – die Hoffmann Group Foundation

Gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein und soziales Engagement gehören seit Bestehen des Unternehmens zur Hoffmann-Firmenkultur. 2006 institutionalisierte die Geschäftsführung dieses Engagement und gründete die Hoffmann Group Foundation. Die Werte, die die Arbeitsweise im Unternehmen bestimmen, spiegeln sich auch im sozialen Engagement des Unternehmens wider: Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Werkzeuge schaffen Werte“ unterstützt die Foundation gezielt Einrichtungen, die die Entwicklung benachteiligter und traumatisierter Kinder und Jugendlicher fördern, und hilft ihnen so, das Fundament für ein erfolgreiches und glückliches Leben zu legen.

2013 übernehmen die beiden Gesellschafterinnen Verena Heinrich und Nicola Januschke-Bleicher die Geschäftsführung der Hoffmann Group Foundation.

9_Foundation_GebäudeJunge.jpg
Das ORANGE HOUSE Peißenberg, ein Therapie- und Kreativzentrum für Kinder und Jugendliche, wurde 2010 eröffnet. Das ORANGE HOUSE Bremen eröffnete im Jahr 2017.