Protecţia auditivă – împiedică afectarea ireversibilă a auzului

7335_Gefahren_Kombination800px (1).jpg

Boala este atât de periculoasă pentru că evoluţia ei nu poate fi detectată şi nici nu se poate trata. Iniţial, cei afectaţi nu mai aud sunetele înalte, abia mai târziu fiind afectată perceperea sunetelor medii şi joase. Deosebit de tragic este faptul că fiecare caz de pierdere a auzului ar fi putut fi evitat în proporţie de 100 % prin folosirea protecţiei auditive adecvate.

Zgomotul nu are o influenţă nocivă doar asupra auzului nostru, ci poate avea efecte dăunătoare asupra sănătăţii întregului corp. Astfel, poluarea fonică poate cauza dureri de cap, probleme metabolice, afecţiuni digestive şi multe alte afecţiuni.

1 Celulele deteriorate ale capului
2 Dureri de cap
3 Tinitus, afectarea auzului
4 Risc crescut de infarct şi de hipertensiune
5 Eliberare unei cantităţi crescute de adrenalină având drept consecinţă probleme metabolice
6 Probleme digestive
7 Irigarea sangvină insuficientă

 

De la ce moment trebuie purtată protecţia auditivă?

Un zgomot este provocat de vibraţiile care se răspândesc în mediu sub forma unor unde de presiune. Cu cât undele de presiune sunt mai puternice, cu atât zgomotul este mai tare. Acestea sunt măsurabile şi sunt indicate în unitatea decibeli (dB). Nivelul sunetului perceput de o ureche se măsoară în unitatea db(A).

Protejarea angajaţilor într-un mediu de lucru poluat fonic este reglementată de Directiva CE 2003/10/CE privind protecţia împotriva zgomotului. Aceasta stipulează că protecţia auditivă trebuie să fie asigurată de către angajator începând de la 80 dB, iar de la 85 dB, angajatul este obligat să poarte protecţie auditivă adecvată:

1 Fără obligaţie de purtare: ⌀ nivel de zgomot < 80 dB, zgomot în impulsuri < 135 dB
2 Punere la dispoziţie, dar fără obligaţie de purtare: ⌀ nivel de zgomot 80 dB până la 85 dB sau zgomot în impulsuri 135 dB până la 137 dB
3 Punere la dispoziţie şi obligaţie de purtare: ⌀ nivel de zgomot > 85 dB, zgomot în impulsuri > 137 dB

În acest sens, se vor respecta cerinţele de siguranţă ale standardelor EN 352-1 până la EN 352-8.

RO_7335_Grenzwerte_1410px.jpg

Alegerea protecţiei auditive corecte

Când se alege protecţia auditivă, trebuie avute în vedere următoarele puncte:

  • Stabilirea nivelului de zgomot la locul de muncă.
  • Respectarea preferinţelor personale deoarece acestea influenţează hotărâtor acceptarea la purtare.
  • Respectarea valorii raportului semnal-zgomot a produselor de protecţie auditivă: Această valoare arată cât de mult diminuează produsul nivelul de zgomot dominant.
  • Dacă frecvenţa este cunoscută, se recomandă selectarea protecţiei auditive conform valorii H (frecvenţă înaltă), valorii M (frecvenţă medie) sau a valorii L (frecvenţă joasă). În cele mai multe facilităţi de producţie, predomină zgomotele de frecvenţă medie.
  • Nu alegeţi o izolare fonică prea ridicată: Sub nivelul de 70 dB de nivel rezidual de zgomot, se ajunge la supraprotecţie, ceea ce provoacă probleme de înţelegere şi dă naştere unui sentiment de izolare.
  • Nivelul rezidual de zgomot trebuie să fie între 70 şi 80 dB.
RO_7335_Laermpegel_1410px.jpg
7335_Varianz_800px.jpg

Variaţie: În funcţie de tipul protecţiei auditive, trebuie luată în considerare o valoare de corecţie a variaţiei: Pentru căşti de protecţie auditivă 5dB, dopuri pentru urechi reutilizabile 5dB, dopuri pentru urechi de unică folosinţă 9dB şi la căştile de protecţie auditivă cu dopuri interne 5dB. Nivelul rezidual de zgomot se determină aşa cum s-a arătat mai sus.

7335_Tragepausen_800px.jpg

Important: Aveţi în vedere folosirea 100% a protecţiei auditive în medii de lucru zgomotoase. Chiar şi întreruperea purtării pentru scurt timp poate însemna anularea efectului de protecţie.

Haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen gerne jederzeit weiter:

Zum Kontakt für Gehörschutz-Beratung

Arten von Gehörschutz

Auswahlkriterien für den richtigen Gehörschutz

7335_GehoerschutzStopsel_800px.jpg

Einweg Gehörschutzstöpsel

Gehörschutzstöpsel werden grundsätzlich in den Gehörgang eingeführt und sind besonders geeignet in feuchter und warmer Umgebung. Sie haben zudem gute Dammwerte durch Filtration der Schwallwerte, auch bei tiefen Frequenzen.

7335_PlusMinus_1410px.jpg

Vorteile:
• Kaum bzw. kein spürbares Eigengewicht.
• Mit anderer Schutzausrüstung kombinierbar.
• Kein Wärmestau.
• Hohe Verfügbarkeit über Spendersysteme.

Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist die richtige Einführung des Gehörschutzstöpsels von entscheidender Bedeutung.

7335_Anleitung_Stoepsel_2_800px.jpg

So führen Sie Einweg Gehörschutzstöpsel korrekt ein:
1. Den ganzen Stöpsel unter Vermeidung von Faltenbildung möglichst klein zusammenrollen. Achten Sie dabei auf saubere Hände.
2. Greifen Sie mit der freien Hand über den Kopf und ziehen Sie das Ohr hoch und nach hinten. Setzen Sie den Stöpsel tief in den Gehörgang ein.
3.& 4. Halten Sie den Stöpsel ca. 30– 40 Sekunden fest, bis er sich ganz im Gehörgang ausgedehnt hat. Der Stöpsel sitzt richtig im Ohr, wenn er bei Betrachtung von vorne nicht zu sehen ist.

So entfernen und entsorgen Sie die Gehörstöpsel korrekt:
Zum Entfernen des Stöpsels, ziehen sie diesen langsam unter leichtem Drehen aus dem Gehörgang.
Einweg Gehörschutzstöpsel sind nach dem Gebrauch fachgerecht zu entsorgen.

7335_wiederverwendbarerGehoerschutz_800px.jpg

Wiederverwendbare Gehörschutzstöpsel

Gehörschutzstöpsel werden grundsätzlich in den Gehörgang eingeführt und sind durch die abwaschbare Oberflache wiederverwendbar, ohne ihre ursprüngliche Form zu verlieren. Beim Verlassen eines lärmbelastenden Bereiches können die Stöpsel in einer praktischen Aufbewahrungsbox verstaut werden.

7335_PlusMinus_1410px.jpg

Vorteile:
• Kaum bzw. kein spürbares Eigengewicht.
• Mit anderer Schutzausrüstung kombinierbar.
• Kordel verhindert das Verlieren.
• Aufbewahrungsbox bietet Verstaumöglichkeit.

Nachteile:
• Falsches Einsetzen verringert Dämmleistung.
• Druckgefühl bei langer Tragedauer.
• Weniger geeignet bei wechselnden Lärmverhältnissen.

Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist die richtige Einführung des Gehörschutzstöpsels von entscheidender Bedeutung.

7335_wiederverwendbarerGehoerschutz_Anleitung_2_800px.jpg

So tragen Sie Gehörschutzstöpsel korrekt:
1. Greifen Sie mit einer Hand den Stöpsel am Stiel. Mit der anderen Hand ziehen Sie das Ohr nach oben und hinten, während Sie den Stöpsel in den Gehörgang einführen. Hoch-und Runterziehen während des Einführvorgangs erhöht die Schutzwirkung.
2. Auch bei richtigem Sitz ist der Stöpsel von außen zu sehen.

7335_wiederverwendbarerGehoerschutz_Box_800px.jpg

Aufbewahrungsboxen:
Eine kleine Aufbewahrungsbox, je nach Hersteller mit Gürtelclip oder Nierenform, ermöglicht eine praktische Verstauung der Stöpsel bei Nichtgebrauch. Über die Kordel können die Gehörschutzstöpsel bei kurzen Arbeitspausen um den Hals hängend getragen werden. Auf saubere Kleidung ist zu achten.

7335_Buegelgehoerschutz_800px.jpg

Bügelgehörschutz

Der Bügelgehörschutz ist einfach in der Anwendung und komfortabel zu tragen mit schnellem Auf- und Absetzen. Der Stöpsel sitzt nicht im Gehörgang, sondern schließt von außen ab, wodurch ein angenehmes Tragegefühl entsteht. Er eignet sich für Arbeitsumgebungen mit hohen Temperaturen, da kein Wärmestau entsteht. Die Stöpsel können ausgetauscht und der Bügel weiter verwendet werden.

7335_PlusMinus_1410px.jpg

Vorteile:
• Schnelle und einfache Handhabung.
• Angenehmes Tragegefühl.
• Geringes Gewicht.

Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist die richtige Einführung des Gehörschutzstöpsels von entscheidender Bedeutung.

7335_Kapselehoerschutz_2_800px.jpg

So tragen Sie den Bügelgehörschutz korrekt:
1. Greifen Sie den Bügel mit beiden Händen unter dem Kinn.
2. Durch Hoch- und Runter ziehen des Ohres, während des Einführens, erhöht sich die Dämmleistung.
3. Um den Sitz zu überprüfen, drücken sie in lauter Umgebung beide Stöpsel leicht nach innen. Es sollte kein großer Unterschied hörbar sein.

So tauschen Sie die Stöpsel von Bügelgehörschützern aus:
4. Den verschmutzten Stöpsel vom Bügel ziehen.
5. Den neuen Stöpsel mit leichtem Drehen auf den Bügel stecken.

7335_Kapselehoerschutz_800px.jpg

Kapselgehörschutz

Der Kapselgehörschutz ist besonders geeignet bei wechselnder Lärmeinwirkung und für Arbeiten in
schmutziger Umgebung. Die Kapsel umschließt das gesamte Ohr und der Kopfbügel sorgt für einen stabilen und bequemen Sitz. Es ist kein Einführen in den Gehörgang notwendig. Besonders geeignet für sehr enge und druckempfindliche Gehörgänge. Kopf-, Nacken- oder Kinnbügel und passenden Halterungen für die Montage an einem Arbeitshelm erhältlich.

7335_PlusMinus_1410px.jpg

Vorteile:
• Hohe Dämmleistung möglich.
• Einfache Handhabung.
• Kein Druckgefühl im Ohr.
• Einfache Tragekontrolle.

Nachteile:
• Schwitzen unter der Kapsel.
• Höheres Gewicht.
• Nicht beliebig mit anderer Schutzausrüstung kombinierbar.

Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist die richtige Einführung des Gehörschutzstöpsels von entscheidender Bedeutung.

7335_Kapselehoerschutz_Anleitung_2_800px.jpg

So tragen Sie Kapselgehörschutz korrekt:
1. Klappen Sie die Kapseln bei faltbaren Kapselgehörschutz von innen nach außen.
2. Platzieren Sie die Kapseln über Ihren Ohren.
3. Bügelposition durch Hoch- und Runter schieben einstellen.

Dies sollten Sie beim Verwenden beachten:
4. Haare oder Brillenbügel sollten nicht zwischen den Ohren und Gehörschutz sein, um Leckagen zu vermeiden.
5. Die Ohren dürfen nicht mehr zu sehen sein.

7335_Kapselehoerschutz_Helm_800px.jpg

Als Kombination mit einem Schutzhelm:
1. Einfaches Anbringen und Abnehmen der Kapselgehörschützer durch Ein- bzw. Ausklicken.
2. Der Gehörschutz kann bei Nichtgebrauch unkompliziert nach oben weggeklappt werden.

7335_Elektronischer_Gehoerschutz_800px (1).jpg

Elektronischer Gehörschutz

Ein Gehörschutz mit Spezialfunktionen ermöglicht die Kommunikation und gleichzeitig Schutz bei hoher Lärmbelastung. Die pegelabhängige Dämmtechnologie führt dazu, dass Warnungen und Anweisungen hörbar empfangen werden können. Schädlicher Lärm wird auf einen Pegel von unter 82 dB gedämpft, um das Gehör zu schützen. Warnsignale, Gespräche und Prozessgeräusche sind gut wahrnehmbar und die Verständigung über größere Distanzen in Kombination mit Handy und Funkgeräte ist störungsfrei. Ergänzende Funktionen wie Lautstärkeregelung der niveauabhängigen Funktion, Balanceregelung, Equalizer und Lautstärkeregelung für externe Eingangssignale sind verfügbar.

7335_PlusMinus_1410px.jpg

Vorteile:
• Für anspruchsvolle Arbeitsumgebungen.
• Kommunikation per Funk oder Handy.
• Eingebaute Unterhaltungselektronik für monotone Arbeiten.
• Umgebungsgeräusche werden gehört und bei Impulslärm erfolgt automatische Abriegelung.
• Produktivitätssteigerung und Motivation der Mitarbeiter

Nachteile:
• Nicht für seltene Anwendung geeignet.
• Höheres Gewicht.
• Wärmestau unter Kapsel.

Um einen optimalen Schutz zu erreichen, ist die richtige Einführung des Gehörschutzstöpsels von entscheidender Bedeutung.

Gamme de produits variée et conseil personnalisé

7335_Gehörschutz_Produktsortiment_800px.jpg

Au sein du groupe Hoffmann, vous trouverez une large gamme de produits pour la protection auditive provenant de fabricants sélectionnés et de qualité supérieure, pour différents domaines d'application: du hall de production au chantier de construction, en passant par le travail en forêt ou à des fins privées. Nous sommes en mesure de vous fournir des bouchons antibruit et distributeurs, des arceaux antibruit, des casques antibruit, des protections auditives avec fonctions spéciales, ainsi que des accessoires de protection auditive.

Profitujte z našeho know-how v oblasti OOP: Podpoříme Vás ve všech relevantních tématech od analýzy rizik přes výběr produktů a testování nošení až po školení Vašich zaměstnanců. Náš tým vysoce kvalifikovaných specialistů Vám kdykoli osobně poradí s ochranou sluchu: Kontaktujte nás, ať už osobně, telefonicky nebo e-mailem.

Směrnice a normy pro ochranu sluchu

7335_Paragraph_800px.jpg

Nařízení 2016/425 o OOP nahrazuje od 21. dubna 2018 dřívější směrnici 86/686/ES. Plynou z něj podstatné změny pro klasifikaci výrobků OOP. V souvislosti s touto změnou EU uznala škodlivý hluk jako nebezpečí nevratného poškození zdraví a výrobky pro ochranu sluchu zařadila výše do kategorie rizik III. Pro výrobky kategorie rizik III platí zvláštní ustanovení. V mnoha členských státech EU je předepsána povinnost podniků zajistit zaměstnancům praktickou instruktáž o používání ochranných prostředků kategorie III. Od 21. dubna 2019 smějí výrobci prodávat produkty na ochranu sluchu pouze podle nového nařízení o OOP.

Pro ochranu sluchu platí následující evropské normy:
EN 352-1: Mušlové chrániče sluchu
EN 352-2: Ochranné ucpávky do uší
EN 352-3: Chrániče sluchu na helmu
EN 352-4: Mušlové chrániče sluchu závislé na úrovni hluku
EN 352-5: Mušlový chránič sluchu s aktivní kompenzací hluku
EN 352-6: Mušlový chránič sluchu s komunikačním zařízením
EN 352-7: Ochranné ucpávky do uší, které tlumí v závislosti na úrovni hluku
EN 352-8: Zvukové mušlové chrániče sluchu k zábavním účelům (např. rádio)
EN 458: Doporučení pro výběr, použití, péči a údržbu chráničů sluchu

Nejčastější dotazy týkající se ochrany sluchu

Od jaké hlasitosti se musí nosit ochrana sluchu?
Od denní úrovně vystavení hluku 85 dB resp. špičkové hladiny akustického tlaku 137 dB musí být použita ochrana sluchu. Pro osoby s existujícím poškozením vnitřního ucha platí dle TRLV „hluk“: Ochrana sluchu by se měla používat důsledně od denní úrovně vystavení hluku 80 dB.

Do jaké úrovně hluku se mohou použít ucpávky do uší?
To závisí na příslušné hodnotě SNR (hodnota tlumení) ucpávky. Ucpávku s vysokou hodnotou tlumení lze s ohledem na korekční hodnotu při vyšších úrovních hluku použít jako ucpávku a nízkou hodnotou tlumení.

Je používaná ochrana sluchu pro danou činnost dostatečná?
K výběru vhodné ochrany sluchu existují speciální programy, které jsou k dispozici na CD nebo na Internetu. Pro výběr lze také použít seznam testovaných chráničů sluchu v Příloze II normy DGUV 112-194 (dříve BGR 194).

Co přesně představuje ochrana sluchu pro snížení hluku?
Snížení hladiny hluku může být u ochranných ucpávek do uší 15-32 dB(A) a u mušlových chráničů sluchu 19-28 dB(A).

Jak byly stanoveny mezní hodnoty?
Odborná komise pro „osobní ochranné prostředky“ provedla pro určité pracovní látky kruhovou zkoušku se čtyřmi analytickými laboratořemi s použitím různých vyhodnocovacích metod. Na základě zkušeností z kruhové zkoušky byly pevně stanoveny vhodné analytické metody a kritéria kvality. Výše jednotlivých mezních hodnot byla určena ve spolupráci s experty z Berufsgenossenschaftlichen Institut (BGIA, Institut pro bezpečnost a ochranu zdraví při práci) a s přihlédnutím ke stavu techniky.
 

Máte dotazy? Potřebujete poradit v oblasti OOP?

Platzhalter_Beraterbild_4_800.jpg

Hoffmann Group – komplexní poradenství z jednoho zdroje:

● Poradíme vám individuálně
● Analýza rizik, pomoc při výběru výrobků, testování nošení, školení a speciální služby (plán použití ochrany pokožky / plán použití ochranných rukavic)

Kontaktujte nás >