Hoffmann Group Home
  • 500.000 gelistete Artikel
  • Lieferung innerhalb 24h
  • TÜV zertifizierte Lieferqualität
      • Menü
      7313_PSA-Augenschutz_Header_NEU.jpg

      Sicheres Arbeiten mit dem richtigen Atemschutz

      So schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter

      7313_Teaser_Partikel (1).jpg

      Schutz vor Partikeln

      Schutz vor Partikeln bieten Partikelfiltermasken. Sie sind als Einwegmasken in den folgenden Varianten erhältlich:

      1 Faltbar: Praktisch zur Mitnahme durch flach faltbaren Maskenkörper 
      2 Vorgeformt: Einfache Anwendung durch vorgeformten Maskenkörper

      Diese Schutzmasken kommen unter anderem beim Schleifen von Mauerwerk, Eisen oder Farben sowie bei der Verarbeitung von Glas- und Mineralfasern oder Asbest zum Einsatz.

      So legen Sie die Partikelfiltermaske richtig an:

      7313_Anleitung_1410.jpg
      7313_Teaser_PartikelGase (1).jpg

      Schutz vor Gasen/Dämpfen und Partikeln

      Mehrwegmasken

      Um sich vor Gasen und Dämpfen zu schützen, benötigen Sie spezielle Gasmasken. Diese Mehrwegmasken kommen bei häufiger Anwendung sowie längeren Tragezeiten zum Einsatz und existieren in zwei Varianten:

      3 Halbmasken: stabiler Maskenkörper, der Mund und Nase umschließt
      4 Vollmasken: Atemschutzmaske mit zusätzlichem Gesichtsschutz

      Sollen die Masken zusätzlich vor Partikeln schützen, sind Kombinationsfilter die richtige Wahl. Hier sind Partikel- und Gasfilter in einem Filtergehäuse integriert, wobei der Partikelfilter räumlich stets vor dem Gasfilter angeordnet ist.

      Atemunterstützende Systeme

      Für lange Tragezeiten sowie anspruchsvolle Arbeitsbereiche gibt es atemunterstützende Systeme. Sie gliedern sich in zwei Kategorien:

      5 Gebläseatemschutz-Systeme: Filterung der Umgebungsluft ohne Atemwiderstand (O2-Gehalt > 17 %)
      6 Druckluftsysteme: saubere Luftzufuhr bei Sauerstoffmangel (O2-Gehalt ≤ 17 %)

      Atemunterstützende Systeme sind ebenfalls mit einem Kombinationsfilter erhältlich.

      7313_Filterfluchthaube.jpg

      Filterfluchthauben und Gasmessgeräte

      Darüber hinaus umfasst die persönliche Schutzausrüstung in diesem Bereich sogenannte Filterfluchthauben.  Sie sorgen im akuten Notfall für einen ausreichenden Schutz, etwa wenn plötzlich Partikel- oder Gasgefahren auftreten. Zudem warnen Gasmessgeräte  den Träger, wenn die Grenzwerte bestimmter gefährlicher Gase oder Dämpfe überschritten werden.  

      Haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen gerne jederzeit weiter:

      Zum Kontakt für Atemschutz-Beratung

      Spezielle Anforderungen an Schutzmasken

      Filterklassen bei Staubschutzmasken

      Feinstaub-Partikel und Aerosole in der Atemluft sind kaum sichtbar und daher ein großes Gesundheitsrisiko im Arbeitsumfeld. Nach §2 Abs. 8 der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)  gibt der Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) an, ab welcher Schadstoffkonzentration eine Atemschutzmaske getragen werden muss. Je nach Schutzstufe und Gesamtleckage, die Filterdurchlass und Undichtigkeiten an Gesicht und Nase bezeichnet, werden Partikelfilter in die folgenden drei Klassen eingeteilt:  

      - FFP 1: Schutz vor ungiftigen, aber die Schleimhaut reizenden Partikeln und Schadstoffen
      - FFP 2: bei gesundheitsschädlichen Partikeln und Schadstoffen (Stäube, Rauch, Aerosole)
      - FFP 3: bei gesundheitsschädlichen, giftigen Partikeln sowie krebserregenden, radioaktiven Schadstoffen (Viren, Bakterien, Pilzsporen). 

      7313_Filterklassen_2_800px.jpg

      Filterklassen und Kennzeichnung bei Gasmasken

      Auch Gas- und Kombinationsfilter werden in drei Filterklassen eingeteilt:

      - Filterklasse 1: für Schadstoff-Grenzwerte unter 0,1 Vol. %
      - Filterklasse 2: für Schadstoff-Grenzwerte von 0,5 Vol. %, entspricht Vollmasken und Gebläsesystemen 
      - Filterklasse 3: für Schadstoff-Grenzwerte ab 1,0 Vol. %, entspricht Gebläsesystemen oder Absauganlagen. 

      Darüber hinaus geben die farblichen Markierungen und die Buchstaben auf den Masken Auskunft darüber, gegen welche Arten von Gasen der Atemschutz wirkt. Sie erleichtern die Orientierung am Arbeitsplatz. 

      Einige Beispiele:

      - „E“ in Gelb: Schwefeloxid, Chlorwasserstoff und andere saure Gase
      - „Hg“ in Rot: Quecksilber
      - „K“ in Grün: Ammoniak und organische Ammoniak-Derivate 

      Das geeignete Atemschutzgerät auswählen

      Produktauswahl und Beratung bei der Hoffmann Group

      7313_Atemsdchutz_Produktsortiment_1410px.jpg

      Quality driven since 1919 – das ist der Anspruch der Hoffmann Group. Unser Produktportfolio im Bereich persönlicher Schutzausrüstung umfasst Atemschutzgeräte namhafter Hersteller von höchster Qualität. Ob Partikelfiltermasken, Halb- und Vollmasken, Gebläseatemschutz, Filterfluchthauben oder Gasmess- und Gaswarngeräte – für jedes Anwendungsgebiet finden Sie bei uns das passende Produkt. 

      Wenn Sie Unterstützung bei der Ausstattung Ihres Betriebs benötigen, stehen Ihnen unsere PSA-Spezialisten gerne zur Seite. Sie kennen die gesetzlichen Vorgaben und überblicken die Vielzahl an Herstellern und Modellen. Darüber hinaus begleiten wir Sie auf Wunsch bei Gefährdungsanalysen, Tragetests und Mitarbeiterschulungen. 

      Gesetzliche Vorschriften zum Atemschutz

      7243_Paragraph_7_800px.jpg

      Atemschutzmasken werden nach der PSA-Richtlinie in der Kategorie 3 „Tödliche Gefahren oder ernste und irreversible Gesundheitsschäden“ eingeordnet. Die Benutzung von Atemschutzgeräten regelt in Deutschland die DGUV-Regel 112-190. Darüber hinaus müssen die Geräte je nach Anwendungsgebiet weitere gesetzliche Vorgaben einhalten. Hierzu zählen:

      - EN 143 für Partikelfilter
      - EN 14387 für Gas- und Kombinationsfilter
      - EN 149 für filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel
      - EN 405 für filtrierende Halbmasken mit Ventil zum Schutz gegen Gase oder Partikel 
      - EN 140 für Halbmasken
      - EN 136 für Vollmasken
      - EN 12941 für Gebläsefiltergeräte mit Haube oder Helm
      - EN 403 für Filter-Fluchtgeräte (z. B. bei Brand)

       

      Häufige Fragen zum Atemschutz

      Haben Sie Fragen? Wünschen Sie eine PSA Beratung?

      Platzhalter_Beraterbild_4_800.jpg

      Bei der Hoffmann Group erhalten Sie alles aus einer Hand:

      ● Wir beraten Sie individuell
      ● Gefährdungsanalyse, Hilfe bei der Produktauswahl, Tragetests, Schulungen und spezielle Serviceangebote (Handschuhpläne, Hautschutzpläne)

      Jetzt kontaktieren >